Großzügige Auemer „Spesen“ an Durlacher Verein

von Administrator

Eleonore Doll umrahmt von den sichtlich ergriffenen Spendenempfängern Carsten de la Porte und Judy Conlon. Foto: pm

Spendenübergabe über 5.000 Euro der „Auemer Bühn“ an Cent hinterm Komma e.V.

„Außer Spese nix gewese“ hieß das Theaterstück der Saison 2017, das die Auemer Bühn am vergangenen Sonntag zum letzten Mal aufführte. Das sehr kurzweilige Stück – die Lachmuskeln wurden stark beansprucht – begeisterte Jung und Alt und riss die Besucher zu Beifallsstürmen hin. So blieb es nicht aus, dass immer wieder zu hören war: „das beste Stück, super schauspielerische Leistungen und ein beeindruckendes Bühnenbild“.

Auch in diesem Jahr hat sich die Auemer Bühn zur Aufgabe gemacht, soziales Engagement zu unterstützen. Das Theater setzte damit eine im Jahre 2011 begonnene Tradition fort, mit Spenden soziale Einrichtungen und Vereine zu unterstützen. Die Besucher wurden aufgefordert, für den Verein „Cent hinterm Komma e.V.“ zu spenden, der in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum feiert.

Bei der 15. und somit letzten Vorstellung überreichte die Vorsitzende des Veranstalters „Gesangverein Durlach-Aue 1872 e.V.“ Eleonore Doll den Vertretern von „Cent hinterm Komma e.V.“ Vorsitzende Judith Conlon und Schatzmeister Carsten de la Porte einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro. Das durch den Gesangverein Durlach-Aue aufgestockte Spendengeld soll zweckbezogen für die Aktion „Leinen los“, einem Segeltörn für Menschen mit und ohne Handicap, eingesetzt werden. Die Auemer Bühn wünscht den Organisatoren der Tour viel Erfolg bei der Durchführung dieser Segeltour. Conlon und de la Porte waren hoch erfreut und dankten sichtlich ergriffen für die Spendensumme von 5.000 Euro.

Das Ensemble der Auemer Bühn verabschiedet sich für dieses Jahr und freut sich auf sein Publikum, wenn es 2018 wieder heißt: Vorhang auf bei der Auemer Bühn.

Weitere Informationen

Leinen los!

Zurück